Boden
Sie sind hier: Startseite Sewa Boden

Boden

Boden


Die oberste, d√ľnnste und damit sensibelste Schicht der Erdkruste ist der Boden. Sch√ľtzenswert nicht nur als Medium, dessen Fruchtbarkeit die Ern√§hrung der st√§ndig wachsenden Weltbev√∂lkerung erm√∂glicht, sondern auch als Lebensraum f√ľr Mikroorganismen, gleichzeitig als Reservoir des immer kostbarer werdenden Trinkwassers.

In dieses komplexe, empfindliche Medium gelangen Schadstoffe durch direkten Eintrag, aber auch mittels Luft, Wasser oder gebunden an angewehte Staubpartikel. Zentren besonders augenf√§lliger Bodenverunreinigungen sind Altablagerungen und Altstandorte. Der von solchen Verdachtsfl√§chen ausgehende m√∂gliche, negative Einfluss auf unsere sch√ľtzenswerten G√ľter

  • Unversehrtheit von Mensch, Tier und Pflanze

  • Luft und

  • Wasser

wird in einer Gefährdungsabschätzung erfasst.

Grundlage der Gefährdungsabschätzung sind umfangreiche Akten-, Karten- und Literaturstudien, ergänzt von einer multitemporalen Luftbildauswertung. Weitere Hintergrundinformationen zur Geologie und Hydrologie runden die Datenmenge zur Aufstellung eines nutzungsspezifischen Erkundungsprogramms ab.

Repräsentative Bodenproben werden im hauseigenen Labor auf vorgegebene Parameter analysiert.

Die gesetzlichen Grenz- bzw. Richtwerte sowie die auf dem Untersuchungsgebiet bestehende oder dort geplante Nutzung in Relation zu den gemessenen Analysenwerten sind die Bewertungsgrundlagen, die die Abfassung einer Gefährdungsabschätzung ermöglichen.

Erweist sich eine Verdachtsfl√§che als sicherungs- oder sanierungsbed√ľrftig, beginnt die Planung einer Sanierungsuntersuchung.

Breites Fachwissen, zahlreiche Erfahrungswerte und eine enge Kooperation verschiedener Fachdisziplinen sind die Basis f√ľr ein √∂kologisch und √∂konomisch sinnvolles Sanierungskonzept.